Kyffhäuser



Kyffhäuser Bergrennen 26.-27.082006

Und wieder stand einmal eine neue Strecke für mich auf dem Programm!

Nach einer langen und beschwerlichen Anreise in den tiefen ehemaligen Osten Deutschlands, stand am Freitag die Besichtigung der Strecke an.

Es war nicht leicht für mich, mir den Streckenverlauf zu merken! Auf 3,8 km waren 36 Kurven verteilt und immer nur rechts/links / rechts/links….

Am Samstag, pünktlich zum ersten Trainingslauf, begann es dann auch noch zu regnen. Kurz vor dem Rennen wurde die Strecke zudem neu Asphaltiert und somit wusste niemand, was uns genau erwartet.

Im Ziel angekommen, wurden unsere Gesichter etwas lang! Ich fuhr zwar bei meiner Besichtigung die viertschnellste Zeit, aber Uwe Lang hat der ganzen Konkurrenz mindestens 7 sec. abgenommen!

Im  zweiten Training konnte ich mich dann gut steigern und auf den 3. Rang vorrücken. Auch die Zeiteinbusse von 1,5 sec. hielt sich in Grenzen.

Mir lief es dann immer besser, obwohl ich manchmal nicht genau wusste in welcher der vielen Kurven ich mich gerade befinde. Ich konnte mich dann im dritten Trainingslauf nochmals sehr gut verbessern und war mit 0,4 sec. Rückstand auf Herbert Stenger zweiter.

Der Veranstalter führte dann noch einen vierten Trainingslauf durch, bei dem nicht mehr alle teilnahmen, welchen ich aber sehr gut gebrauchen konnte! Im unteren Teil war die Strecke dann etwas nässer, dafür im oberen Sektor trockener als zuvor. Mit einer nochmaligen Verbesserung um 2,5 sec. konnte ich dann bei meinem Debüt auch gleich mit der Trainingsbestzeit dieses Tages glänzen!

Am Samstagabend hat sich dann noch ein wenig die Sonne gezeigt und somit war am Sonntagmorgen die Strecke für den ersten Rennlauf auch weitgehend trocken. Was aber wieder völlig neue Bedingungen bedeudete, für mich als Greenhorn auf dieser Stecke!

Ich konnte mich dann aber recht gut aus der Affäre ziehen und mit 0,5 sec. Rückstand auf Herbert Stenger die zweitschnellste Laufzeit präsentieren.

Leider kam dann, direkt vor dem zweiten Rennlauf, der Regen zurück und uns standen diverse Set-Up Umbauarbeiten bevor.

Ich konnte dann die Pace von Stenger nicht ganz mitgehen, aber meinen zweiten Platz im Gesamtklassement verteidigen.

Im dritten Rennlauf hatten wir dann leicht abtrocknende Verhältnisse. Uwe Lang drehte nochmals richtig auf und fuhr überlegenen Laufbestzeit vor Herbert Stenger und mir.

In der Addition aus den drei Rennläufen waren dann Stenger und Lang auf die Hundertstelsekunde gleich schnell!! Die schnellere Einzellaufzeit entschied dann zu Gunsten von Herbert Stenger.

Ich musste mich somit mit dem 3. Gesamtrang begnügen!

Sicher, kein schlechtes Resultat auf der schwierigen Strecke, für den Titel in der deutschen Meisterschaft sieht es nun doch eher düster aus.

Nun, die Saison ist noch nicht vorbei und ich werde am kommenden Wochenende in Eichenbühl wieder VOLLGAS geben!!!

Bis bald…
Marcel Steiner

Weitere Infos zum Bergrennen in Kyffhäuser findet Ihr hier

Resultate
⇒Gesamtergebnis Training
⇒Gesammtklassement
⇒Zwischenrangliste DBM
⇒Zwischenrangliste Sportwagen Berc-Cup