Reitnau










Heimrennen in Reitnau

 

Was für eine gemütliche Anreise nach Reitnau! Mal nicht hunderte von Kilometern durch Deutschland, bloss Samstagmittag eine Stunde in den Aargau fahren…

Dafür war der erste Trainingslauf ungewohnt früh angesetzt, am Sonntagmorgen um viertel nach acht!

 

Durch ein paar Unterbrechungen, verusacht durch anderer Teilnehmer hat sich dieser aber auch schon bis um neun raus gezogen.

 

Meine Fahrt und die daraus resultierende Zeit war dann auch nichts Besonderes. Irgendwie fand der Martini den nötigen Gripp nicht wircklich!

 

Auf den zweiten Trainingslauf haben wir dann die Reifen mit dem Heissluftföhn vom alten Gummi befreit und ich konnte meine Zeit gleich um mehr als zwei Sekunden verbessern.

 

Für den ersten Rennlauf montierten wir dann die besseren Rennreifen, wovon ich mir eine weitere Steigerung versprach. Ich konnte mich aber bloss um weitere 0.3 sec steigern und das Auto fühlte sich auch nicht sonderlich gut an.

 

Kurz vor dem zweiten Rennlauf hat es dann kurzzeitig geregnet, die Strecke trocknete aber sehr schnell wieder ab, so dass wir wieder optimale Bedingungen vorfanden.

 

Auch in diesem Rennlauf war das Handling des Martinis alles andere als optimal, ich konnte aber meine Zeit bestätigen und somit den zweiten Platz im Tagesklassement, hinter Eric Berguerand in seinem Formel 3000, sichern und die anderen Konkurrenten weiter distanzieren.

 

Die war das Maximum, was ich erreichen konnte und somit sehr glücklich über das erreichte Resultat!

 

Es hat mir auch sehr viel Spass gemacht, wieder mal vor heimischem Publikum zu fahren! Die Zuschauerkulisse auf der kurzen Strecke war sehr imposant und die Reaktionen von den Leuten waren super und motivierend.

 

Vielen Dank an alle Fans und Besucher, es hat Spass gemacht!

 

Bis bald…

Marcel

 

 

Rangliste
⇒Gesamtrangliste 2007
Video
⇒Video von Reitnau 2007