Les Rangiers 14. / 15. August 2010









Adieu Lionel, mein Freund

 

 

Diese Zeilen fallen mir unheimlich schwer und eigentlich weiss ich gar nicht, was man zu dieser Tragödie vom Sonntag überhaupt noch sagen kann. Ich bin einfach leer und traurig. Ich hoffe, dieses Wochenende wird das schwärzeste bleiben in meiner Karriere.

 

 

Bis auf zwei Fahrer waren alle im Ziel und warteten auf die Zielankunft und die Laufzeit von Lionel Regal. Doch die Startnummer 65 kam leider nie im Ziel an. Nach langem Warten wurde uns dann mitgeteilt, dass Lio mit einem technischen Defekt ausgefallen sei; danach war von einem harmlosen Unfall die Rede. Es vergingen weitere Ewigkeiten, dann informierte der Streckensprecher, dass Regal mit der Ambulanz zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht wurde. Doch kurz nach dieser Durchsage war ein Regahelikopter im Anflug, also konnte die Nachricht doch gar nicht stimmen. Alle Funktionäre wollten keine Auskunft erteilen. Danach sah ich auch noch ein Polizeifahrzeug auf die Stecke fahren. Von da an mussten wir das Schlimmste befürchten. Kurz vor zwei Uhr wurden die Fahrer zu einer Information zusammen gerufen. Da wurde uns dann unsere Vermutung leider bestätigt und mitgeteilt, dass Lionel Regal in seinem 1. Rennlauf um 11.43h bei Posten 18 tödlich verunglückt ist! Was für ein Schock für alle Fahrer!

 

 

Ich kannte Lio seit sechs Jahren, als ich zum ersten Mal beim Bergrennen von St. Ursanne - Les Rangiers teilnahm. Wir sahen uns fortan zwei, drei, vier Mal im Jahr. Aber ich hatte immer das Gefühl, als wäre unser letztes Zusammentreffen gerade erst gestern gewesen. Auch am Freitag haben wir uns zu einem kurzen Plaudern getroffen. Er war mit seiner liebenswerten und herzlichen Art sehr beliebt in allen Fahrerlagern. Und er war durch seine Professionalität und seinen Perfektionismus einer der schnellsten und erfolgreichsten Bergpiloten. Der Bergsport hat mit Lionel Regal ein grosses Aushängeschild verloren. Lio, du fehlst uns allen sehr!

 

 

Mein Team von Steiner Motorsport und ich möchten den Angehörigen von Lionel und der Equipe Regal unser tiefstes Mitgefühl und Beileid aussprechen und wüschen ihnen in dieser Zeit der Trauer alle Kraft dieser Erde!

 

 

Wir sind, was aber völlig im Hintergrund steht, aber auch noch gefahren, bis zu diesem tragischen Zwischenfall. Im 1. Training, bei noch trockenen Bedingungen, konnte ich gleich 1.56.40 realisieren, was mir schlussendlich den 5. Platz im Gesamtklassement einbringen sollte. Dies war in dem Feld, was unter anderem mit 12 Formel 3000 besetzt war, sehr erfreulich. Auf zum Teil feuchter Strecke absolvierte ich mit Slicks bereift den 2. Trainingslauf in 2.06.09. Kurz vor dem 3. Training begann es zu regnen und wir stellten den Martini auf Regenreifen und ein Regen-Set Up um. So erreichte ich das Ziel in 2.12.03, was für diesen Lauf sogar Bestzeit bedeutete.

 

 

Es regnete dann die ganze Nacht hindurch und auch am Sonntagmorgen noch. Daher war schon ziemlich viel Wasser auf der Strecke und zwischen Posten 15 und 18 rannen zwei „Bäche“ über die Strecke. Durch die schlechten Verhältnisse waren alle Fahrer vor dem Start sehr nervös.

 

 

Mein Start war schlecht, dafür war ich mit meinem restlichen Verlauf gut zufrieden und die zwei Bäche passierte ich auch mit leichtem Aquaplaning gut. Doch schon beim Waldausgang holte ich den vor mir gestarteten Konkurrenten ein und ich musste meinen Lauf wiederholen. Sogar auf der Rückführung in langsamer Fahrt hatte ich Aquaplaning über die Bäche und ich wusste für einen Moment nicht, wie ich diese Stelle ein zweites Mal optimal meistern sollte.

 

 

Mein zweiter Start war nur minimal besser, dafür konnte ich auf der Strecke nach meinen Vorkenntnissen ein wenig mehr angreifen und erreichte das Ziel in 2.07.91. Diese Zeit sollte auch allen Angriffen von Lachat, Bossy und den starken französischen Fahrern standhalten. Ich und alle anderen warteten gespannt, was diese Zeit gegen Topfavorit Lionel Regal wert war. Leider warteten wir vergebens… Das Rennen wurde nach dem Unfall abgebrochen und wird wohl nicht in Wertung gehen.

 

 

Bereits am kommenden Wochenende, 21. - 22. August, geht der Kampf um weitere Punkte zur Schweizer Bergmeisterschaft in Massongex weiter.

 

 

In tiefer Trauer, bis bald…

 

Marcel

 

 

 

 

Rangliste
⇒Ergebnis Rennen Gesamt 2010
⇒Ergebnis Rennen Klassen 2010
⇒Ergebnis Training Gesamt 2010
⇒Ergebnis Training Klassen 2010
⇒Zwischenrangliste CH-Bergmeisterschaft 2010