Gelungener Auftakt in die Saison (Kurzbericht)

Mit fast 900 Km war unser rennmässiger Saisonauftakt am Rechberg, in der Nähe von Graz, eine lange Anreise.

 

Durch Getriebeprobleme und den wechselnden Witterungsverhältnissen gestaltete sich der Trainingstag eher schwierig. Im abschliessenden 3. Trainingslauf konnte ich mich dennoch auf den 4. Rang im Gesamtklassement schieben.

 

Am Rennsonntag sah es lange nach einem schönen und sonnigen Tag aus. Kurz vor unserem 1. Rennlauf setzte aber heftiger Regen ein und die Autos mussten auf das Regen-Set-Up umgebaut werden. Durch Verzögerungen aufgrund einiger Unfälle trocknete die Strecke, wenigstens im oberen Teil, wieder ab. Ich kam mit den Verhältnissen einigermassen gut zurecht und konnte in diesem Lauf die Bestzeit realisieren. Als wir uns schon bald auf einen trocken 2. Rennlauf freuten, setzte abermals Regen ein und wir fanden so beinahe dieselben Bedingungen erneut vor. Ich konnte mich um fast 2.5 sec steigern, wurde aber noch von Simone Faggioli abgefangen und konnte somit einen guten 2. Platz im Gesamtklassement beim ersten Auftritt beim Rechbergrennen einfahren.

 

Gleich am kommenden Wochenende steht das nächste Rennen beim European Hillrace in Luxemburg auf dem Programm.

 

Bis bald…

Marcel