Bergrennen in Nommern Luxembourg


Das Hill Race bei Nommern in Luxembourg, welches zum Sportwagenberg-Cup 2006 zählt war für uns „Deutschen“ Sportwagenfahrer neu. Diese Strecke ist im 2006 in den Sportwagenberg-Cup integriert worden.

 

Der Samstag lief für mich ungewohnt harzig. Im ersten Training zwar 0,02 sec. vor Herbert Stenger, aber trotzdem weit von der Spitze entfernt. Der zweite Trainingslauf lief dann etwas besser und ich konnte den Rückstand etwas verkürzen.

 

als wir uns zum dritten Training aufstellten lachte dann doch noch endlich ein wenig die Sonne. Leider hat meine Fahrt nicht lange gedauert und ich wurde von den Streckenposten abgewunken, weil sich vor mir ein Fahrer gedreht hat.

 

So kam es dann, dass ich am Samstag Abend ohne brauchbare Zeit in den hinteren Rängen des Klassements stand.

 

In der Nacht auf Sonntag hat die Strecke zum grössten Teil abgetrocknet und die Karten wurden am Sonntagmorgen neu gemischt. Herbert Stenger hat sich gleich in der ersten Kurve gedreht und so war für mich der Weg frei, meine Laufbestzeit im ersten Rennlauf in den Asphalt zu brennen.

 

Auch im zweiten, jetzt auf ganz trockener Strecke, Rennlauf konnte ich wieder Bestzeit fahren. Im dritten Rennlauf war dann für mich nochmals eine Steigerung von 1,1 sec. gegenüber dem zwieten Lauf möglich und ich war für diesen Moment mit einer Leistung zufrieden. Leider konnte Stenger, nach mir, noch mehr zulegen und meine Zeit unterbieten. Es blieb mir ein guter zweiter Schlussrang und die Gewissheit, am meisten Punkte für den Cup gesammelt zu haben.

 

Insgesamt ein erfolgreichen Wochenende.

 

Das wars aus Nommern/Luxembourg, liebe Grüsse und bis bald.

 

Marcel Steiner

 

Weiterreichende Informationen rund um die Strecke und das Rennen erfährt Ihr unter http://udp.motorsport.lu

 

Vorbericht aus Nommern: Erschienen im Internet unter www.udp.motorsport.lu

Resultate
⇒Trainingsergebnisse
⇒Rangliste, Tagesklassement
Film zu Nommern
⇒Bergrennen Nommern